Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Yasemin am Mi Okt 14, 2009 6:59 am

Liebe Leutz,

ihr habt hier nun die Möglichkeit Seminarthemenvorschläge abzugeben, bei besonderem Wunsch sogar Vorlesungsthemenwünsche. Ihr könnt auch in Klammern, den gewünschten Dozenten hinzufügen.
 Vorschläge-Abgabefrist ist 1.Dezember 2009 (ein Dienstag)! //Leider abgelaufen!

Danach habt ihr die Möglichkeit zwei Wochen lang abzustimmen, an welchen der eingegangen Seminarthemenwünsche ihr besonderes Interesse habt. Die Abstimmung ist mindestens genauso wichtig wie die Seminarthemenwünsche zu äußern, da nur eine große Beteiligung dazu führt, dass die Vorschläge repräsentativ für das Interesse der Studierendenschaft stehen und somit auch beachtet werden.
 
Mach' deinen Klick und stell' deine Interessen klar! 
Die Umfrage ist vom 1. Dezember bis zum 14. geöffnet!
 Zum  Online-Voting geht's hier lang : >Klick


Also beteiligt euch, denn es lohnt! Letzes Semester startetet die Aktion "Seminargestaltungs-AG" und hat inzwischen einige Erfolge verbuchen können. Prof Birnbacher bspw. äußerte Interesse am Thema "Die Frage nach dem Sinn des Lebens" und auch Frau Hinke Dörnemann ließ sich von einigen eingegangenen Ideen inspirieren. Das heißt diese Themen werden im kommenden SS10 angeboten!<FONT color="green">  

Also: Ihr habt Wünsche & Ideen? Dann äußert sie! Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden! ;D

lieben Gruß, Yasemin.





Zuletzt von Yasemin am Mi Dez 02, 2009 9:22 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Yasemin

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 16.07.09
Alter : 31
Ort : Düsseldorf

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Montag am Mi Okt 21, 2009 3:57 pm

Ich hab jetzt mal n paar der Vorschläge reingepackt, die ich letztes Mal auch haben wollte und das ergänzt:

Philosophie des Traums
Prozessphilosophische Kreativität
Der Holocaust und seine Deutung in der Philosophie
Der Tod und die Medien
Indische Philosophie
Afrikanische Philosophie
Nationalsozialismus und Mythos
Russische Philosophie
Der die das Andere (Satre, de Beauvoir)
Islamische Philosophie
Spanische Philosophie
Philosophie der Mathematik
Jüdische Philosophie
Arabische Philosophie
Philosophie der Sexualität
Philosophische Strömungen Lateinamerikas
Der utopische Staat
Analytische Philosophie der Kunst
Nationalsozialistische Philosophen
Feministische Philosophie
Poststrukturalismus (Deleuze, Derrida)/Dekonstruktivismus
Strukturalismus
Judith Butler
Paul Feyerabend
Chaostheorie
Dekonstruktivistischer Feminismus
Adorno
Gewalt und Ästhetik (--> Essaywettbewerb)

Das wars erstmal.
Kira
avatar
Montag

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 09.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Montag am Mi Okt 21, 2009 3:58 pm

Achja, hab ich noch vergessen:

Einführung in die Ästhetik (o.ä.)
avatar
Montag

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 09.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von HKempt am Sa Okt 24, 2009 3:36 pm

Als Ideen vielleicht diese:

Der kritische Rationalismus
Das Problem der Letztbegründung
Religionsphilosophie (ne Einführung vielleicht)
Das Nichts


Und einiges, was schon genannt wurde, unter anderem diese:

Philosophie der Mathematik
Philosophie der Sexualität
Poststrukturalismus (Deleuze, Derrida)/Dekonstruktivismus
Strukturalismus

HKempt

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Alexias am Sa Okt 24, 2009 6:09 pm

An folgenden erwähnten Seminaren davon bin ich näher interessiert:


Philosophie des Traums

Prozessphilosophische Kreativität

Philosophie der Mathematik

Philosophie der Sexualität

Der utopische Staat

Analytische Philosophie der Kunst

Nationalsozialistische Philosophen

Poststrukturalismus (Deleuze, Derrida)/Dekonstruktivismus

Strukturalismus

Paul Feyerabend yeah

Chaostheorie

Dekonstruktivistischer Feminismus

Gewalt und Ästhetik

Einführung in die Ästhetik


Weiterhin wie in meinem vorherigen Beitrag erwähnt auch die Handlungstheorie/Metaethik sowie Rechtsphilosophie.


Frau Hinke-Dörnemann thematisiert übrigens in ihrem Seminar Mensch
& Gesellschaft III montags abends Herrn Wiesengrund-Adorno.


Nachtrag: Den kritischen Rationalismus behandelt Frau H-D ja quasi in jedem Seminar. Weiterhin würde er bei Feyerabend behandelt werden. Eine interessante Vorstellung, wie H-D in ihrem Seminar ihren kritischen Rationalismus selbst kritisieren müsste. :-)
Die Letztbegründung sollte bei den Vorlesungen und Seminaren zur Wissenschaftstheorie, oder allgemein Erkenntnistheorie immer mal wieder behandelt werden. Damit ein ganzes Halbjahr zu füllen fände ich schwierig.
Zur Religionsphilosophie kann man ja auch schon dienstags zu Frau H-D kommen, bei Voltaire wird sie ja auch thematisiert.
Seminar zum Nichts wäre durchweg interessant. Bei Jochen Lechner am besten :-)
Das Seminar zur Philosophie der Technik könnte ich mir bei Dieter Birnbacher gut vorstellen. Würde das Buch Prinzip Verantwortung gerne mal über mehrere Stunden thematisieren.

Alexias

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von HKempt am Sa Okt 24, 2009 6:37 pm

Naja, ich könnte mir schon vorstellen, dass das Thema Letztbegründung (vor allem mit den neueren transzendentalpragmatischen Ansätzen und der Negierung durch H. Albert) durchaus Semesterfüllend sein. Is ja auch nicht mein Aufgabenbereich, es dann thematisch zu strecken. Very Happy

In Religionsphilosophie fürchte ich, dass das Seminar Deismus viele wichtige Positionen und Argumente unberücksichtigt lassen muss, wo es sich lohnt, drüber zu reden. Allein die verschiedenen Gottesbeweise, die modernen Positionen von Swinburne und Spaemann im Gegensatz zu frühen Atheisten (d'Holbach etc) und modernen wäre doch ne spannende Sache. Und ja, ich mach gerne Werbung für diese Idee. Very Happy


Und andersrum kann man ja im Seminar "Kritischer Rationalismus" den Feyerabend behandeln. Wäre vielleicht noch ergiebiger. Ebenso gibt es gute Literatur, die man in einem solchen Seminar lesen könnte, ob nun das original "Logik der Forschung" oder von Albert den "Traktat über kritische Vernunft". Hängt aber alles vom Dozenten ab. Man kann sich aber da vielleicht auch auf einen gemeinsamen Vorschlag wie "Kritischer Rationalismus vs. methodologischer Pluralismus" einigen.

HKempt

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Kira am So Okt 25, 2009 3:01 pm

Hey,
die Zustimmungen zu den Seminarvorschlägen sind im Moment noch nciht notwendig, ab Anfang Dezember gibt es dazu ja auch eine Abstimmung. Ihr könnt das zwar gerne schon mal äußern, aber der Übersichtlichkeit halber wäre es glaube ich gut, das erst später zu tun. Bis dann und liebe Grüße
Kira

Kira
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Patrick Schopenhauer I. am So Okt 25, 2009 6:59 pm

Im Prinzip hat sich an meinen Wünschen aus dem letzten Semester kaum etwas geändert:


Kritik der kantischen Ethik

(oder genereller als: "Kritik der normativen Ethik", ließe sich aber auch in einem AS "Metaethik" verwirklichen...)

Skeptizismus in Antike und Moderne

Die Erfindung der Wirklichkeit- Radikaler Konstruktivismus

Mystik in der Philosophie

Ursprung und vermeindliches Ende der Metaphysik

Autopoiesis und Operative Geschlossenheit- Die Systemtheorie im Licht der modernen Sozialphilosophie


Handlungstheorie- praktische Philosophie im Spannungsfeld zwischen klassischer Anthropologie und moderner kritischer Sozialphilosophie

Die Aktualität Schopenhauers
(mögliche Themenfelder: Psychoanalyse, Ethik, Existenzphilosophie, Konstruktivismus, Rechtsphilosophie, usf.)

Die Lehren des Siddhartha Gautama und ihre interkulturelle Reichweite

Sloterdijk und die Analyse der modernen Massenkultur

Emotionen als Gegenstand der Philosophie

Praxis des kritischen Rationalismus anhand Alberts "Traktat über kritische Vernunft"

Vaihinger, die Philosophie des "Als Ob" und der Konstruktivismus

Institutionen als Gegenstand philosophischer Theoriebildung


nur so ein paar Gedanken....sind nicht alle gleich gut, aber denkwürdig



----

Ne Vorlesung zu Ästhetik gibts übrigens im kommenden Sommersemester von Herrn Geldsetzer, wenn ich mich nicht irre.
avatar
Patrick Schopenhauer I.

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 02.04.09
Ort : Elfenbeinkeller

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Marcus G am Mi Nov 11, 2009 3:48 pm

Weil ich ne alte Laberbacke bin, gibt's mehr als nur ne Liste, aber zur Übersicht hab' ich die Themen alle unterstrichen. :-)

Philosophie der Sexualität
ist vielleicht das interessanteste Thema, das mir spontan einfällt, und das an der HHU bisher so gar nicht präsent war. Michael Proudfoot an der Uni Reading macht da einen großartigen Kurs zu.

Dass man Transeuropäische Philosophie scheinbar ausschliesslich in den Kursen zur chinesischen Philosophie machen kann, finde ich doppelt schade. Erstens weil es da ja deutlich mehr ausserhalb Europas gibt als nur China und zweitens, weil das nur ein Dozent macht. Wer mit dem nicht "kann", dem bleibt nur, den Kurs in den Wahlpflichtbereich zu schieben und ein anderes Modul zu wählen. Daher also auch Unterstützung für:
Indische Philosophie
Afrikanische Philosophie
Russische Philosophie
Islamische Philosophie
<--- besonders
Jüdische Philosophie
<--- besonders
Arabische Philosophie <--- besonders

Nationalsozialismus/Holocaust ist natürlich immer spannend, fragt sich, wie viel davon philosophisch behandelt werden kann und ob das nicht per Wahlpflichtbereich in der Geschichte besser aufgehoben ist. Würde mich aber interessieren, zu sehen, was man da an philosophischen Kursen zum Thema machen könnte.

Der ethische Status nichtmenschlicher Wesen könnte auch interessant sein. Tierethik gab's ja schon, aber Künstliche Intelligenzen wurden bisher z.B. nur auf theoretischer Ebene (ist das möglich) und nicht auf praktisch/ethischer Ebene (Wie sollen wir damit umgehen) betrachtet, wenn ich mich nicht irre. Man könnte sich auch die Frage stellen, ob es überhaupt Gründe gibt, darüber nachzudenken, wie wir mit (soweit wir wissen) nicht existenten Lebewesen (K.I.s, Ausserirdische, etc.) umgehen sollen.

Das Proseminar Angewandte Ethik bei Herrn Hallich vor einigen Jahren war großartig. Würde ich jedem nur wünschen. Da ging es um Abtreibung, Euthanasie, Selbstmord und all die anderen erheiternden Themen. Nebenbei auch um die Reaktion auf Peter Singer hier in Deutschland.

Aus Philosophischer Anthropologie heraus könnte man sich noch mit Gewalt in einer zivilisierten Gesellschaft befassen. Wie die Tatsache, dass wir ja von der Natur her physische Gewalt als Konfliktlösung "eingebaut" zu haben scheinen, damit in Konflikt gerät, dass wir ein sehr gewaltfeindliches soziales Umfeld für uns geschaffen haben.

Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen finde ich ein spannendes Thema. Ob's für nen eigenen Kurs reicht oder in einen "Ökophilosophie"-Kurs eingebaut wird, oä., lasse ich mal offen.

Laut (meiner) Studienordnung muss man eine "Vorlesung Kulturphilosophie/Sozialphilosophie" besuchen. Irgendwie finde ich da nie was zu. Hoffentlich gibt's nächstes SS was, langsam geht mir die Zeit aus. ;-)

Marcus

Marcus G
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Alexias am Mi Nov 11, 2009 7:27 pm

Ich weiß nicht, nach welchem System du studierst, aber wir können
anstelle des gesellschaftsphilosophischen Modules auch zwischen zwei
anderen wählen.

Wie auch immer, hält Herr Geldsetzer in diesem Semester jeden Donnerstag Morgen die Vorlesung Philosophie der Praxis.
Hier auch nachzulesen: http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de//////philo//////module_ws0910.html

Im kommenden SS wird voraussichtlich die Vorlesung Sozialphilosophie
stattfinden; kann mir vorstellen, dass Frau Dietz sie wie auch im
vergangenen Wintersemester halten wird.

Alexias

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Patrick Schopenhauer I. am Fr Nov 13, 2009 1:53 pm

Gutgemeinte Korrektur:

Die VL "Philosophie der Praxis" von Prof. Geldsetzer findet stets Mittwochs von 16 bis 18 Uhr statt (die übliche Zeit der Geldsetzer-Veranstaltungen).


Wäre schön, wenn hier mal etwas mehr Aktivität reinkommen könnte. Meine Wenigkeit hat zwar auch noch so einige Gedanken, doch scheint es mir zu dreist mich damit ungebührlich in den Vordergrund zu rücken.
Es kann doch nicht angehen dass nur so wenig Kommilitonen wirklich daran interessiert sind, was sie denn in unserem Institut an Inhalten angeboten bekommen. Initiative!
(Obacht und nochmals zur Information: Diese hiesigen Wünsche beziehen sich auf das Wintersemester 2010/2011).
avatar
Patrick Schopenhauer I.

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 02.04.09
Ort : Elfenbeinkeller

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Alexias am Fr Nov 13, 2009 5:57 pm

Da muss ich mich wohl verlesen haben.

Dass sich so wenige beteiligen, ist wirklich schade. Darüber hinaus würde ich aber gerne noch eine Erwiderung bezüglich der von mir vor zwei Wochen geschriebenen Abstimmungsseite bekommen. Nach Yasemins Aussage wurde der Vorschlag an die übrige Fachschaft weitergeleitet.

Alexias

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von pinkbine_1986 am Di Nov 24, 2009 7:47 pm

Heeeeeeeeeeeeeee, dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu, obwohl ich dann wahrscheinlich schon weg sein werde.

Meine Themenvorschläge:

- Jean Baudrillard - Simulakren oder Realität? Das Problem der Wahrheit und Wirklichkeit im postmedialen Zeitalter. [Birnbacher, Kann]

- Nihlismus [Kann, Birnbacher, Lechner]

- Der Suizid in der Philosophie - oder was veranlasst einen Menschen sich selbst zu töten? [Birnbacher]

- Die Philosophie der (jungen) Stoa - eine kritische Auseinandersetzung. [Kann]

- Sartre - Das Problem der menschlichen Selbstenfaltung

- Eine Auseinandersetzung der Wahrheits- und Wirklichkeitsproblematik mit Hilfe der "Filmwelt" [Matrix, Vanilla Sky, (...)] [Birnbacher/ Stapf]

- Die Epistemologie Kants [Eine Skizzierung]


So.... das war es von mir.

pinkbine_1986

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorschläge

Beitrag von lupi am Mi Nov 25, 2009 10:56 am

HiHo erst mal.
Wow das sind ja teilweise Monsterlisten, da steckt noch eine Menge Redaktionsarbeit drin.
Ich versuche mich also selbst aufs Wesentliche zu beschränken:

William Godwin, enquiry on political justice (Birnbacher)

Man könnte es auch allgemeiner halten:

Rationaler Anarchismus als gesellschaftliche Utopie, seine Ursprünge (das wären dann Godwin u.ä.), seine klassischen Rezeptionen [und Perversionen] (Kropotkin, Bakunin, Marx etc.) und mögliche konstruktive Folgen für die moderne Gesellschaft (was können wir daraus lernen).
Natürlich immernoch alles von Herr Birnbacher.

Damit hätten wir dann einen Überblick in dem wir dann auch solche Themen wie Staatsutopie oder spanische Philosophie(Bürgerkrieg) berühren könnten, und vielleicht noch ein paar weitere faszinierende Underdogs kennen lernen.

Gruß Nils

P.S.: Gibt es eine Redaktionsgruppe oder macht Yase grade alles alleine?

lupi
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Alexias am Mi Nov 25, 2009 10:10 pm

Wer ist Herr oder Frau Stapf?

Nihilismus habe ich auch bereits vorgeschlagen.

Bezüglich der Redaktion verweise ich ein weiteres Mal auf meine Vorarbeit der Abstimmungsseite, die zurzeit nachvollziehbarerweise nicht mehr auf dem neuesten Stand ist, aber von mir aktualisiert werden würde. Wenn die Fachschaftsratsmitglieder allerdings immer noch keine Reaktionen zeigen, sehe ich auch keinen Grund darin. Ich habe übrigens heute wieder mit einem Interessenten gesprochen; die Wahl wird durchaus für sinnreich befunden, ist aber noch immer nur wenigen bekannt. Ich schiele dabei auch auf das Abschlussdatum.

Alexias

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorschlag

Beitrag von Naglaya am Fr Nov 27, 2009 1:30 pm

Ich würde gerne eine Vorschlag machen, und zwar ein Seminar zu Spinoza, das sich mit seinem Hauptwerk, Die Ethik, auseinandersetzt. Ich fand das, was Prof. Birnbacher in Philosophie der Neuzeit, uber Spinoza gesagt hat wirklich interessant und würde gerne mehr darüber wissen.

Gruß Dennis.

Naglaya
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Patrick Schopenhauer I. am Fr Nov 27, 2009 1:47 pm

Servus,

ich hab mir deinen vorläufigen Poll angeschaut und halte ihn für überaus komfortabel und sinnig. Der Rat hat sich kürzlich, als Yase die von dir kreirte Abstimmung noch einmal thematisierte, soweit meine Erinnerungen nicht trügen ebenfalls positiv geäußert.

Zwar kann ich leider nur von mir sprechen, doch würde ich mich sehr freuen, wenn du am kommenden Dienstag aus den bisher eingegangenen Vorschlägen noch einmal eine aktualisierte Abstimmung schreiben könntest, die dann direkt in diesem Subforum erreichbar ist.

----

Es scheint mir auch, dass die Aktion zu wenig bekannt ist. Doch haben wir immerhin zahlreiche Möglichkeiten ausgenutzt Werbung für diese bisher erstmalig in diesem Umfang stattfindende Erhebung zu machen. In Vorlesungen und Seminaren wurde es angesagt, auf der VV sicherlich auch; Yase hat Flugblätter gedruckt, die explizit auf die Aktion hinweisen. Im FS Raum habe ich wiederholt Appelle an alle Anwesenden gerichtet die Termine nicht aus den Augen zu lassen und fleißig zu werben.
Allerdings kann die mäßige Resonanz nicht nur aufgrund der geringeren Publik-Machung bestehen, sondern imho auch, weil ein Gutteil unserer Kommilitonen (Fazit aus 7 Semestern Studium...) ohnehin nichts interessiert, was sich von Aussagen über APs und BNs unterscheidet. Der Großteil unserer Philo-Kommilitonen, um das mal so krass ausdrücken zu dürfen, hat überhaupt keinen Bezug zur Philosophie. Die Inhalte, Themen, Strukturen, Strömungen und insofern auch die Lehrveranstaltungen, die sich mit diesen außeinandersetzen, interessieren die meisten Studierenden gar nicht. Die wenigen, die Philosophie aus Passion studieren und nicht nur, um Lücken in ihrer Studienplanung zu füllen ("Also, ich studiere Germanistik und ....äh....irgendwas leichtes. Philso...Philpho....Philosophie zum Beispiel. Ich brauche ja noch genug Zeit um die Vanity Fair zu lesen!"), sind trotzdem erfahrungsgemäß wenig interessiert an irgend einer Art der Partizipation- vor allem dann, wenn es sich um Inhalte philosophischer Art handelt, zu denen die meisten ohnehin keinen Zugang besitzen und besitzen wollen.
(Man sehe beispielsweise wie wenig Kommilitonen regelmäßig zu unserem jeden Dienstag Abend stattfindenden Philo-Kolloquium von Studenten für Studenten kommen: Stets die gleichen zehn bis fünfzen. Wie viele Kommilitonen waren beim Philo-Workshop? Vielleicht zwanzig, Wechsel der Besetzung eingerechnet. Wenn es keine Scheine dafür gibt, wird es uninteressant. Wenn es über die festgelegte Struktur des Studiums hinausgeht ("Wie, ich bin jetzt nicht nur passiver Konsument, sondern soll aktiv meine Meinung kund tun, welche Themen sich als Lehrveranstaltungen verwirklichen ließen? Boah, ich hab da echt weder Ahnung noch Bock zu. Will doch einfach nur bald fertig werden.") verschwinden die wenigen Stimmen der Engagierten und Interessierten traditionsgemäß immer häufiger ungehört im Orkus der Wenigen.)

Soweit dazu, mir vor meinem (internetlosen) Wochenende Luft zu machen....

-----

Noch ein Vorschlag:

Zwar haben wir die großartigen Vorlesungen "Einführung in die Philo der Neuzeit" und "Einführung in die Philo der Gegenwart", die sich traditionsgemäß im 19. Jahrhundert schneiden (oftmals, je nach Interpretation, bei Hegel oder Marx), doch würde mich über ein explizit auf die Geistesgeschichte des 19. Jahrhunderts und seine wichtigsten philosophischen Vertreter konzipiertes Seminar sehr erfreuen.
Nach einem kurzen Abriss der prägenden Strömungen- insbesondere der kantischen Philosophie- könnte man im steten Rückgriff auf die politischen (und ökonomisch-wissenschaftlichen) Veränderungen eine wirklich tiefgehende Auseinandersetzung mit dem, in meinen Augen wirklich höchst interessanten, 19. Jahrhundert in Hinsicht auf die philosophische Entwicklung, die ja auch in einigen Teilen (etwa der posthegelianischen Philosophie der marxistischen Materialisten, oder den Schriften Nietzsches) weit und intensiv in das letzte Jahrundert hineingereicht hat, anstreben.

Arbeitstitel:

Der Umbruch zur Moderne- die Philosophie des 19. Jahrhunderts



[Formelle und grammatikalische Fehler entspringen der Tatsache, dass dieser Text sehr sehr eilig verfasst wurde.]

Schönes Wochenende wünschend

P.
avatar
Patrick Schopenhauer I.

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 02.04.09
Ort : Elfenbeinkeller

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Alexias am Sa Nov 28, 2009 2:11 pm

Hallo zusammen,

da nun doch die erwünschten Reaktionen aufkamen, bemühe ich mich jetzt um die Aktualisierung der Umfrageseite.

Nationalsozialismus/Holocaus lasse ich vorerst weg, weil es schon zwei weitere Themenvorschläge zum Nationalsozialismus gibt und ja noch ein weiterer Vorschlag zur Euthanasie kam;
Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen ebenfalls, ich habe bereits "Verantwortung in der Postmoderne - Notwendigkeit einer neuen Ethik in der multimedialen und hochtechnologischen Gesellschaft" erstellt; Professor Birnbacher hält in diesem Semester ja auch schon eine Vorlesung zur Verantwortung allgemein.

Auf die Wünsche spezieller Dozenten kann nicht extra eingegangen werden. Vielleicht lässt sich im Nachhinein noch eine weitere Umfrage machen, welches Seminar bei welchem Dozenten am besten aufgehoben wäre, aber das halte ich für überhoben. Wir können wahrscheinlich glücklich sein, wenn von der riesigen Menge an Vorschlägen überhaupt welche umgesetzt werden.

Dass sehr viele die Philosophie eher als etwas betrachten, dass man eben studienbedingt mit sich führen muss, weil es keine bessere Alternative gibt, weiß ich - und finde die Tatsache sehr traurig. Die uns durch Bolognia aufgesetzte CP-Jagd trägt aber auch große Mitschuld daran. Zu dem Kolloquium muss ich sagen, dass neben den ganzen Pflichtveranstaltungen oftmals keine Luft bleibt, sich auch noch um Veranstaltungen zu kümmern, die keine Notwendigkeit für den Abschluss haben. Und wenn ich Samstag die Gelgenheit der Erholung habe, nutze ich die auch lieber, als erneut zur Universität zu fahren und in der folgenden Woche noch ganz kaputt zu sein.

Die Möglichkeit, eigene Vorschläge auf der Abstimmungsseite zu machen, entferne ich jetzt wieder. Wenn hier noch Vorschläge gemacht werden, nehme ich diese gerne bis Montag Abend auf.

Das Ergebnis wurde soeben annuliert - Ich bitte darum, vor Dienstag keine Stimmen abzugeben; ansonsten muss ich das Ergebnis Montag Abend ein weiteres Mal annzulieren. Ab Dienstag beginnt die Wahl offiziell - wenn ich es richtig verstanden habe.

Ich kann im Studentenverzeichnis auch in diversen Gruppen auf die Wahl hinweisen, in der Hoffnung auf rege Beteiligung. Da die Seite sehr simpel und überschaubar aufgebaut ist, sollte es da schon zu vielen Stimmen kommen, denke ich.

Also dann, auf ein inhaltlich erfreuliches nächstes Wintersemester!

Alexias


Alexias

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Penny der Prinz am So Nov 29, 2009 9:59 pm

Net schlecht da sind schon ein paar sehr coole Vorschläge dabei. Ich steuer hier mal noch 3 weiter bescheidene Vorschläge bei:

- Philosophie der Zeit

- Einführung in die Tierethik

- Der Begriff der Identität

Trööööt
Prinz Penny
avatar
Penny der Prinz
Admin

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 38
Ort : da so

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von pinkbine_1986 am Mo Nov 30, 2009 12:22 pm

Hallööchen, es wurde ein ganz wichtiger Seminarwunsch noch nicht in diesem Voting, nämlich:



- Jean Baudrillard - Simulakren oder Realität? Das Problem der Wahrheit
und Wirklichkeit im postmedialen Zeitalter. [Birnbacher, Kann]


liebste Grüße, Bine

pinkbine_1986

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 13.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von KiraKira am Mo Nov 30, 2009 12:35 pm

Ich hätte gerne noch:
Lateinamerikanische Philosophie
Enstehung der Zweigeschlechtlichkeit in der Philosophie(geschichte)
Frauenbild in der Pholosophie(geschichte)
Zum Begriff der Freiheit(nicht Willensfreiheit/Handlungsfreiheit, sondern in der Gesellschaftsordnung/Wirtschaftsordnung)

Bis dann
Kira

KiraKira
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Florina am Mo Nov 30, 2009 2:52 pm

Ich wünsche mir

Kant - Kritik der reinen Vernunft
Sartre - das Sein und das Nichts
Zeitgenösische Philosophie als Vorlesung

Positiv spreche ich mich des Weiteren zu alllllllllen transeuropäischen Vorschlägen aus!

Florina

Florina
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von pinkbine am Mo Nov 30, 2009 5:10 pm

Bei meinem letzten Beitrag habe ich das Verb "erwähnt" nach " den Wort Voting vergessen, also bitte gedanklich beim Lesen hinzufügen. Nicht, dass ich für sprachlich inkompetent gehalten werde.

liebste Grüße und schönen Abend noch,

Ach übrigens, habe schon abgestimmt d.h. es muss noch mal alles "annulliert" werden. Tut mir Leid ich wusste es nicht! Hoffe, es ist nicht soviel aufwand.

pinkbine
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Magus am Mo Nov 30, 2009 9:56 pm

Ich möchte ein Seminar rund um das Thema "The Matrix" vorschlagen, welches sich ausgiebig mit den verschiedenen Strömungen (Anthropologie, Mythen/Sagen, Artifical Intelligence,etc) und Ideen der Trilogy befasst. Es wäre klasse neue Denkanstöße dazu zu bekommen, oder sein Verständnis zu erweitern.

Ich denke Prof. Birnbacher wäre ein hervorragender Kandidat dafür. Er ist nicht nur ungemein offen für solche Dinge, sondern ist ein unglaublich talentierter Dozent, bei dem man auch Diskutieren kann.

Wer also mal philosophischen Strömungen u.a. in der Popkultur verfolgen möchte, sollte hier voten.

Magus
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Magus am Mo Nov 30, 2009 10:01 pm

Habe noch 2 Themenvorschläge.

Wäre sehr interessiert mich in
einem Seminar mit das Qualia Problem auseinanderzusetzen. Und ein
reines Künstliches Intelligenz Seminar (ja es gab eins im letzten oder
vorletzten Semester, aber da konnte nicht jeder) wäre auch super.

Dozent für das Qualia Problem hätte ich gerne Prof. Kann und für A.I. Prof. Birnbacher.

Grüße,
Schatzi

Magus
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Themenvorschläge im WS09/10 für WS10/11

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten